Nachhaltigkeit und Qualität

Geschätzte Inserenten
Liebe Leserinnen und Leser

In den letzten Jahren sind unsere Städte, aber auch kleinere Gemeinden um viele alteingesessene Geschäfte ärmer geworden. Zahlreiche davon sind Opfer des derzeitigen Strukturwandels geworden. Gemäss einem Bericht der NZZ  (Neue Zürcher Zeitung) vom Dezember 2017 sind seit 2010 schweizweit rund 5’000 Geschäfte eingegangen. Als Gründe werden von den Betroffenen nicht selten der starke Franken, der Einkaufs-tourismus ins nahe Ausland und die wachsende Konkurrenz der Online-Warenhäuser genannt. „Der seriöse Fachhandel stirbt leise – und niemand schaut hin.“

Aber was sind unsere Städte und Dörfer ohne einen vielfältigen Gewerbe- und Laden-Mix? Wenn wir uns alles nach Hause bestellen können, braucht es dann noch „Lädeli“ oder „Beizen“? Wo findet dann noch ein persönlicher – nicht digitaler – Kontakt und Austausch statt?

Eine enorm wichtige Rolle für den Erhalt eines intakten und lebendigen Gemeindewesens spielen jetzt und in Zukunft die meist lokal verankerten Vereine, von welchen es in der Schweiz schätzungsweise 100’000 gibt. Sie leisten Integrationsarbeit, versammeln Menschen mit gemeinsamen Interessen und fördern die Gemeinschaft sowie Freizeitaktivitäten.

Diese hier vorliegende Publikation und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern engagieren sich für den Erhalt einer vielfältigen Vereins- und Geschäftslandschaft – in Ihrer Gemeinde. Das Rad zurückdrehen können wir alle nicht. Aber mit Nachhaltigkeit, Fairness, Kreativität und positivem Engagement hat die lokale Wirtschaft Zukunft. „Geiz ist geil“ war gestern. Viele Schweizerinnen und Schweizer suchen vermehrt Qualität und sind bereit, für lokale, nachhaltig hergestellte Produkte und Dienstleistungen auch einen etwas höheren Preis zu bezahlen.  Daran glauben wir fest.

PROINFO CH AG
Rolf Schüpfer, Geschäftsführer