Vorwort
Gemeindepräsidentin Bolligen

Kathrin Zuber

Gemeindepräsidentin
Bolligen

Liebe Leserinnen, liebe Leser

Herzlich willkommen in Bolligen

Bolligen, die attraktive Wohngemeinde am Fuss des Bantigers, bietet seinen Bewohner*innen äusserst viel Lebensqualität. Vom Hauptbahnhof Bern aus erreichen Sie die Gemeinde mit dem ÖV in rund zehn Minuten, dies im 15-Minuten- oder im 7.5-Minuten-Takt.
Zu Bolligen gehören auch die Dorfschaften Habstetten, Flugbrunnen, Ferenberg, Bantigen und Geristein. In diesen Weilern kann man vielerorts in liebevoll eingerichteten Hofläden selbst gemachte Produkte einkaufen.
Aber auch im Dorfkern von Bolligen finden Sie einiges: Im Dorfmärit, dem Einkaufszentrum mit Bank und Apotheke, findet jeweils am Mittwochmorgen der Wochenmärit statt. Das Reberhaus gleich vis-à-vis von der Kirche ist weit über die Ortsgrenze hinaus als Kulturzentrum bekannt. Unten, entlang der Worble, steht eine kleinere Industriezone, und neben dem RBS Bahnhof befindet sich die LANDI.
Die Anzahl Einwohner*innen nimmt in den letzten Jahren wieder zu, da durch die Verdichtung nach innen neuer Wohnraum entstanden ist. Der Generationenwechsel ist in Bolligen langsam spürbar: durch vermehrten Neuzuzug von Familien muss sich der Gemeinderat seit den letzten Jahren intensiv mit der Schulraumplanung befassen. Im Herbst 2021 erfolgt der Baustart für eine neue, grössere Wohnüberbauung im Flugbrunnen-Schulhausareal. Die Genossenschaft Lutertalpark ermöglicht nahe dem Dorfzentrum altersgerechtes und barrierefreies Wohnen. Weitere grosse Planungsgeschäfte sind in der Vorbereitung, wir spüren, dass Bolligen  als Wohnort begehrt ist und begrüssen eine sanfte Entwicklung.
Nebst der guten Erreichbarkeit ist sicher die Natur ein Attraktivitätsfaktor. Bolligen ist von viel Grünfläche umgeben, die gut ausgebauten Wander-, Forst- und Spazierwege laden ein zum Freizeitsport. Je nach Route bietet sich dem Entdecker ein wunderbarer Ausblick in die Weite. Wer diese Weite gebündelt betrachten will, steigt die Treppe hoch zum Wahrzeichen der Region, dem Bantigerturm.
In der Nähe des Schulhauses Lutertal, unweit vom Dorfzentrum entfernt, befindet sich das Hallenbad, welches sowohl im Sommer als auch im Winter geöffnet ist. In Bolligen bieten zwei privat betriebene Kindertagesstätten die Betreuung kleiner Kinder an. Die Schulen haben ein attraktives Tagesschulangebot.
Viele Vereine aus verschiedensten Bereichen runden das Freizeitangebot unserer Gemeinde ab. Sie sind ein zentrales Element in unserer Gesellschaft, weil sie viel Freiwilligenarbeit leisten.

Sie sehen, Bolligen hat für Alt und Jung viel zu bieten. Ich hoffe, dass sich alle Bewohner*innen hier wohl- fühlen und heisse Neuzuzüger*innen herzlich willkommen!

Kathrin Zuber, Gemeindepräsidentin Bolligen

Um die Websiten zu besuchen, klicken Sie einfach auf die Anzeigen!