Gut essen

Kung Pao Poulet

Zutaten für 4 Personen

500 g Pouletbrüste in 1-cm-Würfeln
4 getrocknete Chilis oder 2 frische
Peperoncini
50 g geröstete Erdnüsse
2 TL Ingwer, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
3 Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten

(1) 1 EL helle chinesische Sojasauce
2 EL chinesischer Reiswein oder Sherry
1 TL Maisstärke

(2) 1 EL helle chinesische Sojasauce
1 EL schwarzer Essig
1 EL chinesische Chilisauce
1 EL Zucker
1 TL Maisstärke
1 TL Sesamöl

Zubereitung

Pouletfleisch mit (1) mind. 30 Minuten marinieren.
Pouletfleisch in kleinen Portionen in Bratpfanne oder Wok ca. 2 Minuten heiss anbraten und wieder herausnehmen.

(2) Alles in separater Schüssel gut zu einer Sauce vermengen.

Chilis in 1-cm-Stücke schneiden. Mit den Frühlingszwiebeln in heissem Öl 30 Sekunden anbraten. Ingwer und Knoblauch beigeben und 30 Sekunden weiterbraten. Pouletfleisch und Erdnüsse dazugeben und unter Rühren weiterbraten bis gegart. Sauce beigeben und kurz aufkochen. Mit Salz abschmecken.

Falls die Sauce zu dick ist, mit Hühnerbouillon verdünnen.

Tipp: Das Poulet durch Gemüse, Tofu oder Krevetten austauschen.

Kaiserschmarren

Zutaten für 1 Person
10 g Butter
1 Ei
70 g Mehl
10 ml Milch
10 g Zucker
10 g Rosinen
1 Prise Salz
10 g Rosinen
Staubzucker zum Bestreuen

Zubereitung
1. In einer Schüssel Mehl, Salz und Dotter mit der Milch zu einem glatten, dickflüssigen Teig verrühren.

2. In einer anderen Schüssel das Eiklar zu einem steifen Schnee schlagen und danach unter den dickflüssigen Teig heben.

3. Die Butter in einer grossen, flachen Pfanne aufschäumen lassen, den Teig langsam eingiessen.

4. Zucker, dann die Rosinen und auf beiden Seiten anbacken.

5. Danach den Schmarren mit zwei Gabeln in unregelmässige Stücke zerreissen.

6. Den Schmarren auf Teller anrichten, mit Staubzucker bestreuen und mit Zwetschgenröste servieren.

„Servus“

Heidelbeer-Mango-Tiramisù

Zutaten
1 Stk. Mango
250 g Heidelbeeren
25 Stk . Löffelbiscuits
5 dl Orangensaft
6 Stk. Eigelb
100 g Zucker
500 g Mascarpone
3 dl Vollrahm
4 Stk. Eiweiss
26 g Zucker
3 cl Grand-Marnier

Vorbereitung
– Hand- und Stabmixer vorbereiten.
– Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern trennen und mit einem Mixer fein pürieren.
– Heidelbeeren waschen und trocken tupfen.
– Alle Zutaten für ein gutes Mise en place abmessen und kühl stellen.

Zubereitung
• Eigelb und Zucker zu einer cremigen, fast weissen Masse mit dem Handmixer aufschlagen.
• Mascarpone beigeben und mit reduzierter Geschwindigkeit weiterschlagen, bis die Crème kleine Blasen schlägt, anschliessend kühl stellen.
• Vollrahm zu 90 Prozent steif schlagen und kühl stellen.
• Eiweiss aufschlagen, erst am Schluss Zucker beigeben und nur noch kurz schlagen. Vorsicht: Saubere Rührschlüssel verwenden, sonst wird das Eiweiss nicht steif!
• Schlagrahm und Eischnee nach und nach mit einem Gummischaber unter die Eigelb-Mascarpone-Masse heben.
• Vorbereitetes Mangocoulis und Grand-Marnier unter die Tiramisucrème mischen.

Finish
– 10 Löffelbiscuits in Orangensaft wenden und in eine Gratinform (24×15 cm) geben .
– Die Hälfte der Heidelbeeren darüber verteilen
– 1/3 Crème darübergiessen und glatt streichen.
– 10 Löffelbiscuits im Orangensaft wenden und eine weitere Schicht bilden.
– Die zweite Hälfte Heidelbeeren verteilen.
– Mit der restlichen Tiramisucrème übergiessen und glatt streichen.
– Für mind. 4 h kalt stellen.
– Vor dem Servieren nach Belieben mit Schokoladenpulver oder Kokosraspeln garnieren.
– Hinweis: Tiramisù innerhalb von 2 Tagen konsumieren.
– Tiramisu kann auch mit anderen saisonalen Früchten zubereitet werden.

Um die Websiten zu besuchen, klicken Sie einfach auf die Anzeigen!